Donnerstag, 1. Oktober 2015

1,4 Milliarden Euro für EU-weiten Jugendaustausch

Berlin (VoluNation) - Freiwilligenarbeit genießt bei Europas Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen hohen Stellenwert. Jeder Vierte zwischen 15 und 29 hat sich laut EU-Jugendreport 2015 bereits in Vereinen oder Organisationen engagiert. Bislang nutzen jedoch nur wenige die Möglichkeit, Freiwilligenarbeit und Auslandsaufenthalt miteinander zu verbinden, teilt VoluNation, das Expertenportal für weltweite Freiwilligenarbeit, mit. Die EU will dies in den kommenden Jahren ändern.

Rund 2% der für den EU-Jugendreport befragten Jugendlichen gaben an, als Freiwillige bereits im Ausland gewesen zu sein, etwas weniger als vor drei Jahren. Im Rahmen des Programmes Erasmus+ soll bis 2020 rund 100.000 jungen Europäern ein Freiwilligendienst im europäischen Ausland ermöglicht werden. Insgesamt wurde Erasmus+ mit rund 14,7 Milliarden Euro ausgestattet, davon sind 10% für Jugendaustausch und Jugendfreiwilligendienste vorgesehen.

Die meisten Jugendlichen engagieren sich im Alter zwischen 15 und 19 Jahren, bevorzugt in Wohlfahrtsorganisationen oder in Sportvereinen ihres Wohnortes. Ehrenamtliche Einsätze für den Umwelt- oder Tierschutz oder in kirchlichen Organisationen folgen auf den weiteren Plätzen. Besonders engagiert sind Jugendliche und junge Erwachsene in Irland: Hier gaben 40% der Befragten an, ehrenamtlich aktiv zu sein. In Deutschland waren es über 30%, in Österreich knapp 25%.

In der EU leben rund 90 Millionen Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 29. Deren Anteil an der Gesamtbevölkerung liegt bei 18%, allerdings mit abnehmender Tendenz. Experten erwarten in den nächsten Jahrzehnten einen weiteren Rückgang. Nur in drei EU-Staaten ist der Anteil junger Erwachsener in den vergangenen drei Jahren leicht angestiegen.

Über VoluNation

VoluNation ist Spezialist für weltweite Freiwilligenarbeit. Neben einem umfassenden Beratungsangebot bietet VoluNation kurzfristig buchbare Freiwilligenprojekte in mehreren Staaten Afrikas, Asiens und Südamerikas an. Weitere Informationen sind im Internet unter www.VoluNation.com erhältlich.