Mittwoch, 21. Februar 2018

Intervallfasten – für ein langes Leben – schlank und gesund



Mit der 16/8-Regel Volkskrankheiten vorbeugen und heilen

Schon seit Urzeiten ist der menschliche Stoffwechsel auf Fastenzeiten gepolt. War der Mensch früher durch äußere Einflüsse zum Hungern gezwungen, entscheiden sich heute viele Menschen freiwillig und bewusst dafür, dem Körper für eine bestimmte Zeit die Nahrung zu entziehen. In „Intervallfasten – für ein langes Leben – schlank und gesund“ stellt die Ärztin Dr. Petra Bracht die 16/8-Methode als Therapie gegen zahlreiche Volkskrankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck vor. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit ihren Patienten und neuen Ergebnissen aus der Forschung bietet die Allgemeinmedizinerin einen Einstieg in die populäre Fastenmethode.
In einem 14-Tage-Programm zum Ausprobieren erhält der Leser vegane Rezepte sowie Anleitungen für ergänzende Bewegungsübungen, um den Abnehmeffekt und die Fitness zu verbessern. Die Autorin beschreibt die Heilkraft des Fastens und erklärt, welche körperlichen Vorgänge während des Nahrungsentzugs ablaufen. Wo die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt, kann Fasten die Selbstheilungskräfte des Körpers freisetzen. Bereits zwölf Stunden nach der letzten Mahlzeit beginnt der Körper, das schädliche Bauchfett abzubauen. Krankheiten von A wie Altersdemenz über M wie Migräne bis hin zu Z wie Zuckerkrankheit kann das Fasten wirkungsvoll vorbeugen.
Die 16/8-Regel: Leerer Magen – langes Leben
Für das Intervallfasten empfiehlt Dr. Bracht innerhalb eines Zeitraums von acht Stunden drei Mahlzeiten. Die idealen Essenszeiten liegen zwischen zwölf Uhr mittags und 20 Uhr abends. Zwischenmahlzeiten sind tabu. Das Wichtigste ist eine Essenspause von mindestens 16 Stunden. Es kann auch bis zu 20 Stunden lang gefastet werden. Für die meisten Menschen ist das Intervallfasten einfacher und praktikabler umzusetzen als die herkömmlichen Heilfastenkuren, bei denen vollständig auf Nahrung verzichtet wird. Intervallfasten ist eine gesunde Ernährungsform, die nicht nur vorübergehend, sondern ein Leben lang durchgehend praktiziert werden kann. Mit leckeren veganen Rezepten für drei Mahlzeiten am Tag zeigt der Ratgeber, wie der Einstieg in das Intervallfasten gelingt.
Liebscher & Bracht-Übungen als Fastenturbo
Genau beschriebene und bebilderte Übungen für alle Körperpartien erwarten den Leser im Praxis-Teil des Buches. Zusammen mit ihrem Mann, dem Schmerzspezialisten Roland Liebscher-Bracht hat die Autorin speziell für dieses Buch entwickelt. Die Übungen sollen die Heilkraft des Fastens unterstützen. Der Leser kann sie problemlos zu Hause praktizieren und Überspannungen und Schmerzen beseitigen, verringern und vorbeugen. Das Training lässt Muskeln und Faszien wieder flexibler werden und kann unter anderem Arthrose vorbeugen und stoppen.
Kurzvita:

Dr. med. Petra Bracht
Als Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren hat sich Dr. med. Petra Bracht, seit über 30 Jahren auf die Bereiche Ernährung und Schmerzen spezialisiert. Zusammen mit ihrem Mann Roland Liebscher-Bracht hat sie mehrere erfolgreiche Bücher zu diesen Themen veröffentlicht. Seit mehr als 20 Jahren ist sie in den Medien aktiv und hat einen eigenen YouTube-Kanal mit über 34.800 Abonnenten. Dr. Petra Bracht praktiziert selbst seit mehr als 30 Jahren Intervallfasten.

Bibliografische Angaben:
Dr. med. Petra Bracht
Intervallfasten – Für ein langes Leben – schlank und gesund
128 Seiten
Klappenbroschur
ISBN: 978-3-8338-6540-4
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. € 15,50 [A] | CHF 19,90 Gräfe und Unzer Verlag
ET: 03.03.2018