Montag, 15. Juni 2015

Menschenaffen auf dem Wissberg

Rüsseltier Deinotherium giganteum - Zeichnung von Heinrich Harder von 1916

Gau-Weinheim / Eppelsheim / Wiesbaden (internet-zeitung) - Der Wissberg bei Gau-Weinheim (Kreis Mainz-Bingen) gehört zu den bedeutendsten Fundstellen mit Ablagerungen des Ur-Rheins (Dinotheriensande) in Rheinhessen. Er ist wie Eppelsheim (Kreis Alzey-Worms) in Rheinhessen ein weltbekannter Fundort von Säugetieren aus dem Obermiozän vor etwa zehn Millionen Jahren. In einer Sandgrube auf dem Wissberg kamen sogar fossile Reste von Menschenaffen zum Vorschein.

Nachzulesen ist dies in dem Taschenbuch „Der Ur-Rhein. Rheinhessen vor zehn Millionen Jahren“ des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst. Es ist beim „GRIN-Verlag“ (München) erschienen und beim Buchgroßhändler „Libri“ unter der Internetadresse http://www.libri.de/shop/action/productDetails/8105517/ernst_probst_der_ur_rhein_3640248015.html erhältlich.

Am Wissberg bei Gau-Weinheim sind folgende Tierarten durch fossile Funde aus Ablagerungen des Ur-Rheins belegt:

Rhenopithecus eppelsheimensis (Menschenaffe)
Aceratherium incisivum (Nashorn)
Brachypotherium goldfussi (Nashorn)
Dicrocerus elegans (Nashorn)
Dihoplus schleiermacheri (Nashorn)
Tapirus priscus (Tapir)
Tapirus antiquus (Tapir)
Chalicotherium goldfussi (krallenfüßiges „Huftier“)
„Cervus“ nanus (Zwerghirsch)
Dorcatherium naui (Wassermoschustier)
Miotragocerus cf. pannoniae (Waldantilope)
Deinotherium giganteum (Rüsseltier)
Gomphotherium angustidens (Rüsseltier)
Tetralophodon longirostris (Rüsseltier)
Amphicyon eppelsheimensis (Bärenhund)
Machairodus aphanistus (Säbelzahnkatze)
Lutra sp. (Fischotter)
Steneofiber jaegeri (Biber)
Euprox dicranocerus (Zwerghirsch)
Trionyx sp. (Schildkröte)

Das Taschenbuch „Der Ur-Rhein. Rheinhessen vor zehn Millionen Jahren“ ist Altbürgermeister Heiner Roos aus Eppelsheim und dem Paläontologen Johann Jakob Kaup (1803-1873) gewidmet. Roos ist der „geistige Vater“ des Dinotherium-Museums in Eppelsheim. Kaup hat sich um die Erforschung der Tierreste aus den Ablagerungen des Ur-Rheins in Rheinhessen verdient gemacht.