Freitag, 8. Mai 2015

Buchtipp: Tiere der Urzeit

München / Wiesbaden (internet-zeitung) - Wann tauchten die ersten Saurier im Meer, auf dem Land und in der Luft, die frühesten Schildkröten, Krokodile, Vögel, Affen, Elefanten, Löwen und Pferde auf? Auf all diese und viele andere Fragen gibt das Taschenbuch „Tiere der Urzeit“ des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst eine Antwort. Es stellt die ersten und größten Insekten, Fische, Amphibien, Reptilien (darunter Meeres-, Dino- und Flugsaurier), fliegenden und flugunfähigen Vögel sowie die ersten Säugetiere in Wort und oft auch mit Bild vor.

Das Taschenbuch „Tiere der Urzeit - Rekorde von Insekten, Fischen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren“ ist im „GRIN-Verlag“ (München) erschienen, umfasst 135 Seiten, präsentiert zahlreiche Abbildungen und kostet 16,99 Euro. Bei „GRIN“ ist auch ein preisgünstiges E-Book im PDF-Format vor 12,99 Euro erhältlich.

Rekordtiere sind beispielsweise der bis zu 45 Meter lange und 8 Meter hohe Elefantenfuß-Dinosaurier Argentinosaurus, der Flugsaurier Quetzalcoatlus mit einer Flügelspannweite von 12 Metern, die 4,50 Meter lange Meeresschildkröte Archelon, der Schreckensvogel Dinornis mit 3,60 Meter Höhe, der schätzungsweise 570 Kilogramm schwere Stirton-Donnervogel, der Elefantenvogel Aepyornis mit 35 Zentimeter langen Eiern, das 15 Meter lange Horrorkrokodil Phobosuchus mit einem mehr als 2 Meter langen Schädel, die maximal 4,50 Meter hohen Waldelefanten und Steppenmammute sowie der Amerikanische Höhlenlöwe mit 3,70 Metern Länge.

Der Wiesbadener Journalist und Wissenschaftsautor Ernst Probst hat von 1986 bis heute rund 300 Bücher, Taschenbücher und Broschüren sowie mehr als 300 E-Books veröffentlicht. Er schrieb vor allem populärwissenschaftliche Werke aus den Themenbereichen Paläontologie, Zoologie, Kryptozoologie, Archäologie, Geschichte, Luftfahrt sowie Biografien über berühmte Frauen und Männer.

Werke von Ernst Probst über Paläontologie: Deutschland in der Urzeit, Rekorde der Urzeit (1992), Rekorde der Urzeit. Landschaften, Pflanzen und Tiere (2008), Dinosaurier in Deutschland (1993 zusammen mit Raymund Windolf), Archaeopteryx. Die Urvögel aus Bayern, Dinosaurier in Deutschland. Von Compsognathus bis zu Stenopelix (2010), Dinosaurier in Baden-Württemberg, Dinosaurier in Bayern, Dinosaurier in Niedersachsen, Dinosaurier von A bis K, Dinosaurier von L bis Z, Raub-Dinosaurier von A bis Z, Deutschland im Eiszeitalter, Der Ur-Rhein, Als Mainz noch nicht am Rhein lag, Der Rhein-Elefant, Krallentiere am Ur-Rhein, Menschenaffen am Ur-Rhein, Säbelzahntiger am Ur-Rhein, Das Dinotherium-Museum in Eppelsheim (zusammen mit Dr. Jens Lorenz Franzen und Heiner Roos), Höhlenlöwen, Der Höhlenlöwe, Der Mosbacher Löwe, Säbelzahnkatzen, Die Dolchzahnkatze Megantereon, Die Dolchzahnkatze Smilodon, Die Säbelzahnkatze Homotherium, Die Säbelzahnkatze Machairodus, Der Europäische Jaguar, Eiszeitliche Geparde in Deutschland, Eiszeitliche Leoparden in Deutschland, Eiszeitliche Raubkatzen in Deutschland, Der Amerikanische Höhlenlöwe, Der Ostsibirische Höhlenlöwe,  Löwenfunde in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Der Höhlenbär, Johann Jakob Kaup. Der große Naturforscher aus Darmstadt, Das Mammut (Mit Zeichnungen von Shuhei Tamura), Tiere der Urwelt. Leben und Werk des Berliner Malers Heinrich Harder, Aepyornis. Der Vogel, der die größten Eier legte, Argentavis. Der größte fliegende Vogel, Brontornis. Riesenvögel in Argentinien, Dinornis. Der größte Vogel aller Zeiten, Dromornis. Der schwerste Vogel aller Zeiten, Harpagornis. Der größte Greifvogel der Neuzeit, Hesperornis. Der große Vogel des Westens, Pelagornis. Der größte Meeresvogel, Phorusrhacos. Der riesige Terrorvogel, Tiere der Urzeit. Rekorde von Insekten, Fischen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren, 30 Tiere der Urwelt. Bilder von F. John, Der rätselhafte Spinosaurus. Leben und Werk des Forschers Ernst Stromer von Reichenbach